Die hier aufgeführten Regeln sind als allgemeine Verhaltensregeln zu verstehen, um den gemeinsamen Spaß am Rollenspiel für alle zu garantieren.

§1 Umgang untereinander

OOC Konflikte und wie damit umgehen?

1.)
Bitte achtet sehr auf eure Ausdrucksweise. Beleidigungen und Provokationen werden nicht toleriert. Gerade in Konflikten sind alle Seiten sehr angespannt und können auch leicht etwas falsch Verstehen. Lasst eure Texte vielleicht von jemandem Gegenlesen wenn ihr unsicher seid.

2.)
Im Spiel:
Bitte klärt Probleme nach möglichkeit im kleinen Kreis und möglichst persönlich ohne andere Mitspieler zu stören die nicht betroffen sind. Zieht euch hierzu gern einen Betreuer oder einen anderen neutralen Vermittler hinzu, der beiden Seiten genehm ist und auch vermitteln würde. Wenn ihr das Gefühl habt das ein Thema nicht friedlich zu klären ist, meidet einander bitte bis die Emotionen abgeklungen sind und behandelt einander weiter mit der nötigen Achtung und Respekt.

Im Forum:
Wenn sich eine Forendiskussion nicht vermeiden lässt oder aber dort startet achtet bitte selbst darauf nicht zu schnell und zu viel zu posten. Als Faustregel gilt, nur eine Antwort am Tag. Überlegt euch eure Punkte vorher genau, damit sich Themen nicht unnötig hochschaukeln.

Sollten Diskusionen unsachlich oder beleidigend werden, weist im Zweifel ein Moderator oder mich als Serverleitung daraufhin.

3.)
Meldet euch, wenn ihr den Eindruck habt es gibt Probleme, frühzeitig bei euren Mitspielern aber bleibt immer freundlich. Es ist Okay auch RP zu unterbrechen bevor IG Sachen passiert sind, die man nicht oder nur schwer rückgänig machen kann. Lasst gerade im Konfliktspiel der anderen Seite etwas Zeit wenn nötig um niemanden zu überfordern. Das gilt auch wenn wenn man nicht direkt im RP miteinander ist.

4.)
Es kann nicht schaden nach einem IC Konflikt (der erstmal völlig okay ist) sich kurz OOC zu unterhalten, mögliche Missverständnisse auszuräumen und der anderen Seite zu vermitteln ob man dies mag oder eher nicht möchte.

5.)
Ich als Serverleitung behalte es mir vor, Spieler bei Verstößen im Umgang miteinander zeitweise oder endgültig vom Spielbetrieb auszuschließen. Damit meine Meinung nicht zu subjektiv ist, hole ich mir in diesen Fällen eine Zweit- oder Drittmeinung ein.

Der Zeitbann wird nicht als Bestrafung angesehen, sondern soll lediglich Mitspieler vor derartigen Konflikten schützen und das angenehme Spielgeschehen erhalten. Die Pause vom Spiel und der Abstand zur Konfliktsituation soll dabei helfen, emotionale Reaktionen zu vermeiden und die Situation nicht unnötig weiter eskalieren zu lassen.

Wer bewusst Spieler stört/ Mobbing betreibt / oder vom Server zu vertreiben versucht, wird dauerhaft vom Server verwiesen.

§2 OOC

  • OOC-Gespräche die das Spiel stören sind grundsätzlich zu vermeiden.
  • OOC Informationen wie z.B. „muss ans Telefon“ können IG in runden Doppelklammern z.B. ((tel)) geäußert werden und sollten kurz sein oder der AFK Button kann genutzt werden.
  • Der Gruppen-Chat ist RP-gerecht anzuwenden. Es soll beispielsweise nicht vorkommen, dass sich ein Charakter in kritischer Situation urplötzlich Hilfe von der anderen Seite des Servers holt.
  • Die Rufen-Funktion ist den SL vorbehalten, daher ist die Funktion für Spieler abgeschaltet. Wenn ihr dennoch IG relevante Dinge "rufen" wollt, fragt einen Betreuer nach Hilfe dafür.

§3 PVP

  • PVP ist nur aus RP-Gründen erwünscht!
  • Es gelten die Konfliktregeln für PvP, bei Nichteinhaltung wird die Serverleitung einen Kampfverlauf vorgeben.
  • Geplantes PVP (z.B. ein Attentat) ist vorher mit der Serverleitung oder einem neutralen Helfer und dem betroffenen Spieler abzusprechen, da ein Attentat meistens den RP-Tod einen Chars zur Folge hat.
  • Können sich beide Spieler nicht auf einen Emote-Kampf einigen, wird immer ein Engine-Kampf durchgeführt.
  • Bei PVP über Gebietsübergänge ist auf langsamere Rechner mit höheren Ladezeiten Rücksicht zu nehmen.
  • Poweremotes wie *tötet ihn* sind gegen über Spielern eben so untersagt wie gegenüber NPCs. Dies gilt auch für das RP-Forum.
  • Verboten sind KoS (Kill on Sight) und RPK (Random Player Killing)
  • Das Konflikt-Rollenspiel und das PvP sollte nach Möglichkeit so aufgebaut werden, dass der RP-Tod eines Spielercharakters vermieden werden kann, wenn dieser nicht damit einverstanden ist. Jedoch gibt es im Rollenspiel auch Situationen, wo es keinen anderen realistischen Ausweg gibt. In diesem Fall muss die Serverleitung und der betreuende SL vermitteln und ggf. dem RP-Tod stattgeben oder diesen ablehnen.
  • Spielleiter dürfen im Rahmen ihrer Quests den RP-Tod für einen Charakter erwägen, wenn dies die realistische Folge seiner Taten sein würde, die Serverleitung segnet dies zur Not ab.
  • Das Wiederbeleben eines RP-Toten Charakters ist dann möglich, wenn IG realistische Konsequenzen erfolgen und es Spieltechnisch möglich ist. Material das IG gesammelt oder gefunden wurde mit der Spielleitung ist dauerhaft gültig und kann daher auch als Komponente dienen. Charaktere die gestorben sind, verlieren dauerhaft das Wissen über die Ursache des Todes, bis sie unter Umständen erneut aufgeklärt werden. In diesem Fall entwickeln sie vor der Todesursache erhöhte Angstzustände.
  • Das Sterben außerhalb des PvP, z.B. durch ein Monster, soll als schwere Verletzung und nicht als Wiederbelebung ausgespielt werden. Dies gilt jedoch nicht, wenn das Monster durch einen Spielleiter gesteuert wurde. In diesem Fall tritt die Regel zum PvP und RP-Tod in Kraft. Der Spieler darf dann nicht ohne Erlaubnis neu einsteigen.

§4 Klassenkombis und Prestigeklassen

  • Klassenkombinationen sind erlaubt und es zählt allein die gewünschte Darstellung des Charakters vom Spieler selbst. So wird eine Klasse mit dem roten Magier zum Beispiel nicht als roter Magier gesehen, wenn der Spieler dies nicht wünscht und darstellen möchte. Relevante Fähigkeiten sind allerdings rplich ungültig, wenn sie keine Erklärung hätten, wie der Arm des Bleichen Meisters und die Fähigkeit damit zu töten.
  • Eine Anmeldung von Prestigklassen ist nicht nötig.
  • Die Serverleitung behält sich das Recht vor, Charaktere ohne glaubhaften Rollenspielzweck zu ändern oder zu löschen.

§5 Alter

  • Das einloggen auf dem Server unter 18 Jahren ist verboten, kann aber nach Absprache mit der Serverleitung erlaubt werden. Es gelten besondere Gesetze für Jugendliche, die Serverleitung behält sich das Recht vor die Einhaltung verpflichtend umzusetzen.
  • Charaktere unter 18 Jahren (Vergleichbares Alter bei anderen Rassen) sind nicht erwünscht.

§6 Ausspielen unethischer Handlungen

  • Das ausführliche Ausspielen von unethischen und Mitspieler störenden Handlungen, wie z. B. unnötig detaillierten Folterungen und Verstümmelungen, ist verboten. Jeder Spieler der fragwürdige Situationen bespielt, muss sich 100% sicher sein, dass der Mitspieler damit bewusst einverstanden ist. Es sollte immer auf den Mitspieler Rücksicht genommen werden, zur Not kann per grün angefragt werden ob gewisse Handlungen zu weit gehen oder den Spielspaß gefährden.

§7 Bugusing

  • Bugusing in jeglicher Form ist verboten und führt je nach Situation zu Konsequenzen.
  • Gefundene Bugs die der Serverleitung mitgeteilt werden, sind gerne gesehen und werden je nach Situation auch belohnt.
  • Durch Bugs entstandene Schäden oder Probleme, werden unter Absprache mit der Serverleitung ersetzt oder ausgeglichen.
  • Monster durch Bugs zu töten, so das sie nicht angreifen können, ist strengstens untersagt, sowas zieht den kompletten Verlust aller Items, sowie den Verlust der Buganfälligen Klasse und weiter Level nach sich!
  • Bewusst technisch den Serverbetrieb zu stören, führt automatisch zu nötigen Maßnahmen.

§8 Gültige Rollenspielregeln