Server: landohnesegel.ddns.net aktive Spieler : 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

[RP] Am Portal

Mehr
3 Monate 1 Woche her #6072 von Rev
[RP] Am Portal wurde erstellt von Rev
Finnja hatte dies lange aufgeschoben aus Angst was sie erwarten würde. Aber nun war es soweit, sie wollte sich nicht länger drücken und brauchte zudem diese Information um weiter sinnvoll planen zu können. Sie kehrte zum Anfang ihres Weges dereinst zurück und suchte das Portal zwischen dem Steinen im Cormanthor auf mit jeder Menge Hellsichtmagie (Mächtiger Arkaner Blick, Portal analysieren ausgedehnt, Arkaner Blick ausgedehnt) im Gepäck im es auf Herz und Nieren zu prüfen.

Sie wollte wissen:

- Wie stand es um den "Füllstand" der Steine? Hatte die Öffnung des Portals ins Feenreich und die Erweiterung des Portalnetzwerkes etwas an dem Energiefluss verändert? So noch vorhanden wie hoch war er? Würde es demnächst zu einer Eskalation kommen?
- War der Einfluss der Schattenebene schon bis hierher vorgedrungen? (Anzeichen für Risse?)
- Gab es Veränderungen in der Anordnung, Zahl oder Intensität der aktiven und inaktiven Konten?
- Wie alt war das Portal und waren die Runen ebenso in Hamarfae?
- Gab es Portalwege, die bislang durch Schlüsselsteine oder Kommandowörter versperrt waren und die sie bislang übersehen hatte?
- Gab es Anhaltspunkte für einen möglichen Übergang in die Schattenebene, der möglicherweise ebenso wie das Portal ins Feenreich noch versperrt war?

Indes hatte sie aus der Vergangenheit gelernt. Hinter ihr erhob sich die weiß geflügelte Gestalt eines Herren mit schimmernder Rüstung und goldenen Augen dessen Haut von einem zarten Schimmern war. Er stand auf sein Schwert gelehnt neben ihr, übersah die Umgebung und würde jedem Wolf, der sich da aggressiv rührte recht schnell den Gar ausmachen. Sein Auftrag war klar: verhindern dass irgendjemand oder irgendetwas Finnja in ihrer Konzentration störte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 5 Tage her #6098 von Maskenspiel
Maskenspiel antwortete auf [RP] Am Portal
Folgendes Bild würde sich ergeben:
- Die Rune/ der Knoten zur Feenwelt im Gewebe war gefüllt.
- Auch andere Runen schienen deutlicher was Energie betrifft, für Finnja erschien der Prozess aber sorgenlos langsam.
- Der Einfluss der Schattenebene reichte bisher nicht nach oben, Finnja konnte vermuten das dieser wohl am Kern der Quelle bestand und womöglich blieb. Es gab zumindest keine Anzeichen die Anderes andeuteten. Von sich aus gab es demnach auch keine Anzeichen für Risse.
- Das Portal war nach Finnjas Schätzung über 10000 Jahre alt, darüber hinaus wurde es schwierig konkret zu werden. Ebenso waren die Runen und bewussten Zeichen, entweder Hamarfae oder dazu zugehörige Symbole.
- Nichts deutete dabei auf Schlüsselsteine hin, auch Kommandowörter waren keine Blockade.
- Finnja selbst konnte das Wissen mit ihren Kontakten im Turm teilen und bezüglich der Runen/Knoten folgendes rausfinden: Es gab nur eine Art von Symbol das eher für eine Art befremdlichen unbekannten Ort sprach und damit als Risiko einzuschätzen war. Einen direkten Zugang zur Schattenebene erwähnte die Elfe nicht.

Finnja konnte schon vermuten, das es für die Shadovar daher auch nicht einfach war das was existierte zu nutzen und man am Kern begonnen hatte deswegen.

Was die Wölfe betraf, diese verhielten sich nach ihren damaligen Bemühungen friedlich, griffen nicht an aber beobachteten. (Siehe IG keine Feindseeligkeit mehr)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Garalor
Ladezeit der Seite: 1.147 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.