Wichtige Ereignisse rund um die Miliz

Mehr
2 Monate 1 Woche her #5560 von Tempest
Bei der Miliz ging es vor wie in einem Bienenstock. Es hieß, dass der Hauptmann seine fähigsten Leute angesprochen hatte um Maßnahmen für die kommenden Tage festzulegen. Vermutlich würden nicht alle Schritte nach Außen dringen, aber es gab einige Dinge die sich allgemein beobachten ließen.

Da war zunächst die äußerste Verteidigungslinie. Mehrere Trupps gut ausgebildeter Späher waren ins Umland marschiert. Am Vorposten hatte man Signalfeuer bereitgestellt, selbiges galt für die Stadtmauern. Neben diesen Signalen hatte man auch die Alarmglocken in Bereitschaft versetzt.

Innerhalb der Stadt merkte man besonders beim Wechsel der Viertel die Neuerungen. Wer des Abends unterwegs war, musste sich an den Toren zu erkennen geben. In Oberstadt und Marktviertel wurden nächtliche Ausgangssperren verhängt, wer sich frei bewegen wollte, brauchte einen Erlaubnisschein. Die Präsenz der Miliz wurde auf den Mauern und im Hafenviertel merklich erhöht, zudem wurde die allgemeine Empfehlung ausgesprochen, Hauswachen einzusetzen. Mehrere der Handelshäuser kamen dem nach, auch vor dem Magierturm sah man fortan Wachen. Die Ausrüstung der Milizionäre war offenbar gezielt aufgearbeitet und gepflegt worden.

In jedem Viertel wurde mindestens ein größeres Steingebäude als Hilfslazarett und Fluchtpunkt ausgerüstet.
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.285 Sekunden
Powered by Kunena Forum