[Zauberforschung] Frostakel

Mehr
2 Monate 3 Wochen her #5812 von Frostrabe
Nun hatte man also endlich etwas Zeit und Luft. Die Frage war eben nur, wie lange. Also zog die Halbelfe mal wieder in den Turm, hatte ihre Bücher unter den Arm geklemmt und ging ihre Notizen durch, welche sie während der Zeit bei Elfenbaum zusammengetragen hatte. So mancher wunderte sich schon gar nicht mehr über ihr Tun, denn so saß sie – wie stets, wenn sie besonders konzentriert war – in einer Ecke auf dem Boden und breitete all ihre Notizen um sich herum aus, hier ein Buch, da ein Buch, ein paar Stifte, denn immerhin konnte man sich nicht immer merken, wo man das Schreibzeug zuletzt abgelegt hatte – also half viel nun einmal viel. Es war das pure Chaos, das um sie herrschte. Dennoch wusste jeder, dass man sie in dieser Zeit nicht stören durfte, also nahm man es wohl hin, schließlich räumte sie nach getaner Arbeit auch alles wieder brav auf.

Obgleich schon erste kleine Erfolge erzielt wurden und sie überaus motiviert war, wollte nun alles daran gesetzt werden, diesmal eine erfolgversprechendere Variante zu erhalten. Schwarze Tentakel mit einem eisigen Effekt umhüllen. Klingt eigentlich nicht schwer, aber dafür musste man eben weiter sondieren. Der letzte Test brachte zumindest Eis hervor. Nunja, die Tentakel waren aus Eis, was zugegeben, nicht viel brachte, denn sie ragten einfach starr aus dem Boden und sahen aus, wie frostige Stalagmiten. Das half halt nicht. Es sah hübsch aus aber einen wirklichen Nutzen brachte es eben nicht. Immerhin gab es Eismauern, mit denen man Wege blockieren konnte… hrmm!

Also ging es von vorn los. Zumindest um die Materialkomponenten machte sie sich vorerst keine Gedanken. Das Ergebnis war immerhin tentakelartig und frostig. Also wurden Gesten und Worte zunächst zu je fünf Teilen aufgegliedert und Ähnlichkeiten zu anderen Zaubern gesucht, um herauszufinden, was für die Form, Dauer, Stärke, Bewegung und die Beschaffenheit zuständig war. Selbstverständlich war Vorsicht geboten, denn man wollte weder den Turm versehentlich in die Luft jagen, noch Lisfar aus den Angeln heben und schon gar nicht selbst vom Gewebe zerfetzt werden. Es gab schließlich genug Aufzeichnungen über fehlgeschlagene Experimente und so wollte Lyn sicherlich nicht enden.

Nachdem man hier und da Gemeinsamkeiten gefunden hatte, wurde also weiter aufgegliedert. Wenn die selbe Geste, mit einem anderen Wort einen ähnlichen Effekt brachte und besagtes Wort in einem anderen Zauber zu einer Veränderung des Volumens führte, konnte man sich allmählich herleiten, wie sich alles langsam zusammensetzte. Klar, erst war es, als würde man einfach nach gleichen Teilen suchen und diese auseinanderfriemeln, doch wusste man ja schon, dass eine gleiche Geste im Zusammenschluss mit anderen nicht unbedingt das gleiche Ergebnis versprach. Toll! Es war zermürbend. Aber mit jeder noch so kleinen Erkenntnis, wuchs der Wille, einen zufriedenstellenden Effekt zu erreichen. Ob es wohl auf Anhieb klappen mochte? Zugegeben, „Auf Anhieb“ bedeutete hier nichts weiter, als alles, das sie sich nun zusammensponn in der Praxis auszutesten und zu hoffen, dass eine dieser endlosen Seiten in diesem immer dicker werdenden Schmöker tatsächlich so von ihr zusammengesetzt worden war, dass sie endlich ihre frostigen Tentakel hatte.

Wenn der Zauber nun eine Ordnung darüber liegen sollte oder durch das Hinzufügen einer elementaren Komponente weniger Kraft in den wirbelnden Schlägen der Frostakel liegen sollte, so war das vollkommen egal. Sie wollte ihren Erfolg und nachdem sie gefühlte Nächte später ihre Notizen wieder zusammengesammelt hatte, setzte sie sich zu den nächstbesten Magierkollegen an den Tisch und belästigte diese schlichtweg damit. Gewiss konnte man gemeinsam genug Wissen und Ideen aufbringen, um die erstaunlich sauber eingetragenen Formeln genauer zu betrachten, etwaige Fehler ausmachen, Ergänzungen anbringen oder gar eine Katastrophe abwenden.

Lyn war motiviert und Lyn war nicht bereit, diese Idee aufzugeben.

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Welcome to my Freakshow

~ Kor'lyn Winterbiss - Befreit in Märchen lieber den Drachen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #5817 von Maskenspiel
Die Ergebnisse die Lyn dabei machen konnte, waren bestenfalls als frustrierend statt frierend zu sehen. Ihr fehlte ein anderer Blickwinkel auf die Sache und es schien immer ein etwas anderes Ergebnis bei den Versuchen rauszukommen. So schien dies ein dauerhaftes Experiment zu werden, was ihr immer mal wieder verschiedene Erfahrungen einbringen würde.

((In Engine wäre der Aufwand leider zu groß Korrekturen vorzunehmen und solche Zauber Umzusetzen, zweckdienlich sind solche Zauber damit automatisch nur für das RP.

Im allgemeinen werden solche Versuche für gewandelte Zauber von den RP-Zauberregeln abgedeckt. Eure Chars können Versuche wagen, werden aber nie perfekte Ergebnisse bekommen wie von Zaubern die in Engine abgebildet sind. Dafür könnte ihr Abwandlungen versuchen im RP einzubringen, sofern eure Mitspieler darauf eingehen möchten. ))
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Maskenspiel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.243 Sekunden
Powered by Kunena Forum