[Samira Nassàr] Logbuch einer Piratin

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #5610 von JPBaxxter
*Die Egänzungen wurden wild durchgestrichen und in genervter Schrift, soweit eine Schrift genervt sein kann steht nun darunter:*

Planungen sind nie einfach. Grimm und Patus habe ich der Karavelle zugeteilt. Ich will an Bord meiner Schaluppe nur meine rechte Hand. Wolfgang "Braunbart" Brandt wird an Bord wohnen und arbeiten und das Schiff bewachen. Wie ich auch.

Braunbart hat eine ähnliche Geschichte wie ich auch. Wir vertrauen uns blind und er würde mich oder Geheimnisse bis in den Tod nicht verraten. Gleichwohl weiß er, dass ich ihn überall heraushauen würde, koste es, was es wolle.

Er kann mit dem Schwert ein wenig umgehen, ist nicht ungeschickt an Bord, trotz seiner etwas stämmigen Statur. Kein Mensch vieler Worte, aber nicht auf den Kopf gefallen. Ja, er ist eine gute Wahl.


*Dann begann ein tiefes Luftholen. Die Liste für die Karavelle von Marek würde länger werden, aber es sollte beginnen.*

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 3 Wochen her #5611 von JPBaxxter
Karavelle:

(Noch ohne Namen)

Schiffseigner: Marek Corvyn
Kapitän: Samira Nassar
______________________

Offiziere:
Leutnant und Steuermann: Alexej Sokolow – Männlich/ 50 Jahre/ Säbelrassler und Kämpfer (Ist Stellvertreter des Kapitäns und befugt, bei Handelsfahrten als Kapitän zu agieren.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Kommandeur: Jurji Wasiljew - Männlich/ 35 Jahre/ Kämpfer (Ist für die Soldaten und Bewaffnung an Bord zuständig.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Hauptbootsmann: Björn – Männlich/ 45 Jahre/ Kämpfer (Zuständig für die Männer AN Deck.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Unterbootsmann: Ulf – Männlich/ 45 Jahre/ Kämpfer (Zuständig für die Männer UNTER Deck.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Küpper: Thomas Regus – Männlich/ 50 Jahre/ Bürgerlich (Ist für die Ladung an Bord und in den Häfen zuständig)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


______________________

Unteroffiziere
Schmiemann: Aliya Durson – Weiblich/ 30 Jahre/ Schurke (Zuständig für Segel und Takelage, sowie Schneider-/ Leder- und Knüpfarbeiten an Bord.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Tischler/ Zimmermann: Lübb – Männliche/ 45 Jahre/ Bürgerlich (Zuständig für alle Holz- und auch sonstigen Werkarbeiten an Bord)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Rüstmeister: Tristan Argeyn – Männlich/ 25 Jahre/ Kämpfer (Zuständig für alle Schmiedearbeiten. Außerdem zuständig für die Waffenkammer.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Wundarzt: Jakob – Männlich/ 25 Jahre/ Priester (Zuständig für ärztliche Aufgaben und die Gesundheit der Männer und Frauen)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


2x Erster und Zweiter Maat: Jan/ 25 Jahre/ Säbelrassler und Norhanna/ 20 Jahre/ Säbelrassler (Wie Vorarbeiter überwachen sie unter dem Kommando der Bootsmänner die Arbeit der Matrosen und lernen an)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


__________________________

Besatzung:
1x Koch: Martina – Weiblich/ 35 Jahre/ Bürgerlich (Zuständig für die Mahlzeiten und die Vorratskammer)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


8x Soldaten: Verschiedene Namen – 6x Männlich und 2x Weiblich/ zwischen 20 und 45 Jahre/ Kämpfer oder Säbelrassler (Zu zweit an den vier Geschützen, wenn es zum Nahkampf kommt, zwei mit Bogen, und sechs mit Streitaxt/ Schild oder Rapier/ Schild
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


20x Matrosen: Verschiedene Namen 14x Männlich und 6x Weiblich/ zwischen 20 und 30/ Menschen und Halbelfen/ 4x Schurke, 4x Säbelrassler und 12x Bürgerlich (Zuständig für alle Aufgaben die anfallen. Das Wichtigste ist das ordentliche und zügige setzen und einholen der Segel. Im Notfall könnte man einige der Matrosen sicher auch bewaffnen, Segel können dann allerdings nicht mehr oder nur noch sehr langsam gesetzt werden, da die Mannschaft mit 40 Mann bereits die minimale Mannschaft ist.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #5648 von JPBaxxter
Logbuch der Al'Amira: Erster Eintrag

Ich sitze hier auf meiner Schaluppe. Es ist eng, bietet aber gut Platz für mich und es schön wieder auf dem Wasser zu wohnen, selbst, wenn man im Hafen vor Anker liegt.
Ich habe mein Schiff "Die Fürstin" genannt. In der Sprache meiner Heimat und angelehnt an Azla. Ich werde die Gedanken an sie nicht los. Ein Vorbild! Ideale, die ich weitertragen möchte. ....auch, wenn ich das alleine womöglich nicht kann. Doch ich denke Hilfe könnte von verschiedenen und teils unerwarteter Seite kommen. Hilfe, die aber auch nachdenklich macht und verunsichert.

Das namenlose Schiff von Marek ist beinahe soweit. Es ist seltsam es zu betreten. Man salutiert mir und stellt mir Fragen. Ich muss Entscheidungen treffen, kann kommandieren. Nicht, dass es mir fremd wäre, aber sonst hatte ich meist jemanden über mir, dessen Befehle ich weiter gab. Es ist etwas neue und verunsichert mich ein wenig. Es verunsichert mich derzeit viel zu viel...

Aber anderes... es ist viel passiert! Ich werde beginnen den Lis zu erkunden und mein Monopol auf diesem Fluss aufbauen, soweit ich es eben vermag. Auch dabei kam mir Hilfe zu Teil, Hilfe, die vielleicht auch ihre Schatten mitbringt... Schatten, die ich versuchen muss zu kontrollieren, soweit es in meiner Macht steht.

Es ist spät und ich schlafe schlecht in letzter Zeit, trotzdem sollte ich es wohl versuchen.

Gute Nacht, Welt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5677 von JPBaxxter
Logbuch der Al'Amira: Zweiter Eintrag:

Es ist viel passiert. Zu viel, um es alles niederzuschreiben. Doch wurden einige Knoten geknüpft, andere sind gerissen.

Das Wichtigste zuerst. Das Schiff von Marek ist fertig, samt Crew!
Leider erweitert sich zunehmend der Kreis derer, die wissen, dass ich in den letzten Jahren unter Azla diente. Ich bot der Miliz von Lisfar aber meine Hilfe an, sollte es zum Krieg gegen Sembia kommen. Wenn das passiert, werde ich öffentlich machen, wer ich war... was ich war. Ich habe gegen Lisfar nie Verbrechen begangen und somit sollte man mich begnadien, erst recht, wenn ich im Gegenzug Informationen über Sembias Marine biete.. und meine Hilfe als Kapitän in einem Krieg.

Zu den Passierscheinen:
Ich habe Braunbart losgeschickt offizielles Papier zu besorgen. Nicht in Lisfar natürlich. Ich habe ebenso Siegelwachs und insgesamte drei auf der Straße geklaute Passierscheine. Ich habe also drei verschiedene Schriftbilder, Unterschriften und Siegel. Den Schmied von Mareks Schiff habe ich gebeten eine Blaupause des Siegels zu erstellen.. er fertigt das Siegel an.

Ich habe das Papier, ich habe die Siegel der Verwaltung, ich habe Unterschriften und den Wortlaut. Die ersten Passierscheine sind bereits hergestellt. Ich will am Ende einige hundert... Es ist viel Arbeit, soviel, dass man einigen die Fälschung sicher ansehen wird, aber das soll man ruhig. Jetzt muss ich es nur noch unters Volk bringen. Sind so viele Passierscheine unterwegs wird die Verwaltung die Beschlüsse zurücknehmen müssen, weil sie eh sinnlos erscheinen. Soweit meine Hoffnung.

Bezüglich Barger....
Mhm...... ich will mehr, bevor ich hier anfange mich darüber auszulassen. Noch lohnt mein Wissen dazu nicht, es niederzuschreiben. Aber das wird kommen. ich bin sicher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5694 von JPBaxxter
Logbuch der Al'Amira: Dritter Eintrag

Braunbart ist an Deck und segelt. Ich spüre das Schaukeln der Wellen. Ich höre Möwen und rieche das Salz... Ja, ich bin auf See. Es fühlt sich wie eine Ewigkeit ist und gleichwohl ist es so vertraut.

Wir segeln die Küste hoch mit Kurs auf Calaunt. Meine Schaluppe ist für die See nicht gebaut, wir müssen daher nah an der Küste sein, dort gleichwohl auf Klippen achten, aber... mein Kurs müssten stimmen und wenn ich auch gerade nichts anderes auf die Reihe kriege, das zumindest kann ich. ....Ich bin ei Stück weit frei. Man setzt mir keine Grenzen.

Und doch führt mich ein Auftrag nach Calaunt. Barger verschwand dort und auch, wenn es alles anders gedacht war, so segel ich nun doch einmal alleine dort hin. Ich werde jedoch nicht Samira Nassar sein.

Barger


Ich heiße Alina von Waldeck und war eine Geliebte von Barger. Ich werde herrisch, plump, arrogant und verschmäht auftreten. Ich werde tun, als wolle ich nicht erkannt werden, jedoch gleichzeitig viel zu offen und direkt nach ihm fragen. Eben so wie eine Adlige, die das erste Mal Spionin spielt. Ich werde so plump sein, dass vermutlich niemand antwortet, aber dass man auf mich aufmerksam wird. Und ich wette, dass irgendjemand, der mit ihm zu tun hatte, ob Freund oder Feind, auf mich zukommen wird. Alina hat den Vorteil sich in der Stadt und Hafenverwaltung umhören zu können.

Sollte meine Maske fallen, so bin ich Azra Qasim, eine Schmugglerin, der Barger noch Geld schuldet. Eine, die ihr Geld zurück will. Diese Figur ist mein Sicherheitsnetz. Ich muss lügen und Lügen können enttarnt werden. Es ist gut daher mehrere Masken zu tragen.

Meine Hoffnung? Ich hoffe, dass jemand auf Alina zu kommt und glaubt mit ihr spielen zu können, sie vielleicht ausnutzen zu können und dabei mehr oder weniger unfreiwillig Informationen preis gbt. Sollte ich die Maske fallen lassen, dann kann ich andere Seiten aufziehen. Die Schmugglerin ist flink mit dem Messer und scheut sich nicht Leute unter Druck zu setzen. So Alina die Beute angelockt hat, wird Azra einschreiten. Sie darf ein böses Gesicht auf setzen. Sie will ihr Geld, will Rache und Blut sehen.

Was will ich wissen? Ich will wissen was er in Calaunt wollte, woraus die diplomatische Mission bestand. Ob in der Stadt etwas vorgefallen ist, ob etwas ungewöhnlicher war als sonst und vor allem, ob er wieder ablegte. Verließ er die Stadt und gibt es eine Spur wo er dann hin wollte oder ob jemand zusätzliches mitgenommen wurde. Hatte er Freunde oder Freinde in der Stadt? Legten andere ungewöhnliche Schiffe zu dem Zeitpunkt an?

Braunbart ruft gerade, dass die Stadt in Sicht ist. Wir legen also an.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5703 von JPBaxxter
Logbuch der Al'Amira: Vierter Eintrag

Mein Ausflug war erfolgreich. Es gibt Neuigkeiten zu Barger... wie das alles einzuordnen ist, dass weiß ich noch nicht. Aber es gilt eine Jeanne WIlliams zu finden sowie die "Windböe" aufzuspüren. Wie das alles von statten geht, wird sich zeigen.

Ansonsten sind Dinge passiert.
Ich merke, dass meine Gedanken kreisen. Ereignisse sprengen auseinander und fügen sich neu zusammen.

Ich habe spontan ein Haus gekauft. Es ist alt, windschief, steht an den Klippen und hat einen feuchten Keller. Es ist wundervoll! Die Umbaumaßnahmen der Schaluppe laufen und für die "ominöse" Geldgeberin habe ich eine Geschäftsstube gekauft, die als Lager fungiert. Bargers Bücher kann ich vorerst dahin überstellen. Es gilt nun viel aufzubauen! Mein Problem bei alle dem ist die Finanzierung. Meine Verstecke sind aufgebraucht und so gut Marek mich auch für meine Dienste an der Silberfeuer auch bezahlt, für alle diese Änderungen reicht es noch nicht.

Ich bin gut im Improvisieren und werde eine Lösung finden.

Samira Ende.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 4 Wochen her #5746 von JPBaxxter
Nach den langen Gesprächen am Abend ging Samira nicht direkt nach Hause. Es war bereits mitten in der Nacht, als sie sich auf die am weitestens in die See reinführende Anlegestelle begab. Zwei Schritt vom Wasser entfernt und umgeben von schwarzer Nacht stand sie dort. Die Geräusche der Stadt waren gedämpft und das Plätschern des Wasser weit dominanter.

Vor etwa einem halben Jahr sank ihr Schiff zusammen mit der Three Nobles. Eine Kampfhandlung, die über hundert Seeleuten den Tod brachte und die sie herbei geführt hatte. Und seit dem? Angespült und von Marek aufgepeppelt, war sie dank seiner Hilfe in der Stadt angekommen. Sie hatte sich etwas aufgebaut, war Kapitän, besaß ein kleines Schiff, hatte Mitarbeiter, Geschäftsbeziehungen, Freunde und Kontakte. Die Sehnsucht nach der See war nie verschwunden die Zeit über. Aber es hat eben auch alles seine Zeit.

Niemand an diesem Tag wusste es, nicht einmal Lili, doch war es ihr dreißigster Geburtstag gewesen. Nicht, dass es wichtig war, noch war sie betrübt, dass es niemand wusste. Und doch machte dieser Moment und diese Zahl etwas mit ihr. Vielleicht war es Zeit für Veränderungen. Nie wollte sie im Mittelpunkt stehen, immer versteckte sie sich als Leutnant mit einem brillianten Verstand hinter den Kapitänen. Sie machte Pläne, traf Entscheidungen und gab ihre Ideen dann an jemanden, der ihre Pläne ausführte. Vielleicht war es Zeit, einen Schritt nach vorne zu tun.

Viele Rädchen müssten dafür ineinander greifen. Viele Gespräche müssten geführt werden. Aren, Amarath, die Miliz, der Rat, die Hafenverwaltung, Marek, Lyn... es war viel zu tun, wenn sie es so entstehen lassen wollte. Und es war nicht garantiert, dass sie von all jenen die nötige Rückendeckung und den Zuspruch erhielt.

Sie nahm einen tiefen Atemzug, wendet sich um und betrachtete die Lichter der Stadt. Lisfar.... vielleicht nicht der schlechteste Ort für einen Neubeginn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.307 Sekunden
Powered by Kunena Forum