[Samira Nassàr] Logbuch einer Piratin

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5306 von JPBaxxter
Ein Rückblick

Als ich mit fünf Jahren das erste Mal den Mast eines Schiffes erklommen hatte, fing eigentlich alles an. Ich spürte den Wind, ich sah diese unendliche Weite und... brach mir beim Herunterklettern den Arm. Aus gutem Haus genoss ich eine exzellente Schulbildung. Durch meinen Vater und seine Flotte von drei Handelsschiuffen war mir die Seefahrt gleichzeitig in die Wiege gelegt. Der Schritt, den Seestreitkräften Semibias beizutreten, war ein nur logischer, obwohl ich noch jung UND eine Frau war. Ich biss mich aber durch und durch Scharfsinn, Risikofreude und traktisches Verständnis erarbeitete ich mir Respekt.


Three Nobles
Ich diente unter dem jungen Lieutenant Christoph Berg auf der Three Nobles, einem Dreimaster und Kriegschiff der Marine von Sembia. Der Lieutenant war der erste Offizier an Bord. Ich war ihm direkt unterstellt, seine Assistentin, wenn man so will. Ich wurde nicht zur Kapitänin oder Steuerfrau ausgebildet, ich wurde in Taktik geschult, in Manövern, dem Lesen von Seekarten und dem Planen von Seeschlachten sowie dem Führen einer Mannschaft. Drei schöne Jahre fuhr ich mit ihm zu See im Dienst der Marine, wobei ich gestehen muss, dass wir uns in diesen drei Jahren sehr viel näher kamen, als es erlaubt gewesen wäre, bis man mir ein eigenes Kommando übergab.

Azla
Ein Kriegschiff wollte man mir verständlicherweise nicht übergeben, aber man teilte mich einem Handelsschiff zu, auf dem ich den Posten des ersten Offiziers übernahm. Es war ein kleines Schiff und nur leicht bewaffnet. Ich hatte eine Hand voll Soldaten unter mir und einen ängstlichen, schwachen Kapitän über mir. Es war eine unglückliche Zeit, die mich zu meinem größten führte.

Ich weiß es noch, als wäre esgestern. Ich wachte bereits in der Nacht auf, als ich spürte, wie der Wind zu nahm und die Wellen immer höher schlugen. In den Morgenstunden hatte der Sturm seinen Höhepunkt erreicht und während Blitze über den Horizont zucken sah ich ihre Flagge. Ihr Schiff brach durch den Vorhang aus Wasser hindurch und steuerte direikt auf uns zu - Piraten.

Während der Kapitän in Panik geriet und die Männer damit auch noch ansteckte übernahm ich das Kommando. Obwohl wir das weit auch schwächere Schiff hatten lieferte ich ihr mit riskanten Manövern und dem Sturm auf unserer Seite einen Bedeuteten Widerstand. Erst am Abend des darauf folgenden Tages hatte sie uns und wir ergaben uns bedingungslos.Sie übernahm das Schiff, setze die Mannschaft in zwei Beiboote und mich behielt sie bei sich.

Es fällt mir schwer über die darauf folgende Zeit zu schreiben. Azla faszinierte mich. Sie inspirierte mich. Sie war Piratin, aber weder besonders grausam noch anderweitig böse gesinnt. Sie hatte Visionen und sie liebte das Meer, ebenso wie ich es tat. Sieben Jahre führ ich mit ihr zur See, während ihre Flotte weiter wuchs und sie gar den Thron der Pirateninseln an sich riss. Ich neige wohl dazu, mich in meine Vorgesetzen zu verlieben, denn auch mit ihr teilte ich das Bett. Es waren wilde Zeiten.


Der Untergang
Azla war jedoch bei weitem nicht bei allen so beliebt. Sie schaffte es eine große Flotte aufzubauen, aber war stets nur auf See unterwegs. Der Thron, der eigentlich ihrer war kümmerte sie nicht. Also raubte man ihn ihr und nach Kämpfen in den eigenen Reihen war ihre Macht und Flotte stark angeschlagen. Sembia hingegen hatte die letzten zhen Jahre damit verbracht selbst eine ansehnlichge Marine aufzubauen. Und nun war der Zeitpunkt diese einzusetzen. Man wollte einen Prestigeerfolg und Azlas Flotte zu versenken, war so ein Erfolg. Es waren insgesmat drei Schlachten nötig. Eine in den eigenen Reihen und zwei auf See nahe der Inseln und Sembia. Azla wurde gefangen genommen und gehängt. Ihre letzten Vertrauten, sie noch wagten unter ihrer Flagge zu segeln, wurden gejagt.

Ich versuchte noch die letzten fünf Schiffe zu einen, an einen Ort zu lotsen, um geient zu den Pirateninseln zurückzukehren, doch es war ein verzweifeltes wie sinnloses Unterfangen. Von den Kämpfen angeschlagen stellte uns ausgerechnet die Three Nobles etwa zweihundert Seemeilen vor der Küste, auf Höhe des Flusses Lisfar. Ich bot ihnen einen Kampf, wie sie es noch nicht erlebt hatten. Am Ende des Tages sanken beide Schiffe. Das Meer verschluckte sie, samt Mannschaften.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5307 von JPBaxxter
Erster Eintrag

Azlan ist gefallen. Ihre Getreuen sind zerschlagen, getötet oder untergetaucht. Mein Schiff, die Shimmering Bird, und die Three Nobles wurden im Gefecht miteinander versenkt. Ich bin vermutlich die einzige Überlebende, mit Glück von Händlern aus dem Meer gefischt. Meine Aufzeichnungen, die sorgfältig geknüpften Netze, gingen mit meinem Schiff unter. Dieses Kapitel ist geschlossen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Wochen her #5308 von JPBaxxter
Zweiter Eintrag

Ich bin in Lisfar und in Sicherheit. Ich denke, dass sich hier einige neue Möglichkeiten ergeben können, ich muss nur aufpassen. Ich brauche eine Geschichte, die wahr ist. Eine Geschichte, die mit Hilfe der Wahrheit lügt. Also, wer bin ich, wenn jemand fragt?

"Mein Name ist Samira Nassàr, ich stamme aus Sembia aus gutem Hause und wurde bei den Streitkräften zur See ausgebildet. Ich diente auf verschiedenne Schiffen, doch meine Heimat war die Three Noble, welche im Kampf gegen Azla sank. Ich überlebte es und wurde aus dem Wasser gezogen."

Ja, so kann es gehen. Als Beweis der Dolch der Marine von Sembia und falls es jemand genau wissen will, so soll er an Lieutnant Christoph Berg schreiben. Wir pflegen immer noch einen engen Kontakt und er schuldet mich noch so einiges. Er wird diese Geschichte bestätigen. Und die Piraten? Ich habe kaum mehr Kontakte in diese Richtung und bin grundsätzlich wohl auch zu unwichtig, um von ihnen gezielt gejagt zu werden.

Wollen wir einfach hoffen, dass niemand nach Lisfar kommt, der selbst auf den Pirateninseln war und mich erkennt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #5379 von JPBaxxter
Dritter Eintrag

Es ist wohl ein Talent, zwischen edlen Herren in warmen Häusern zu sitzen, sich über Literatur und Philosophie zu unterhalten, guten Wein zu trinken und sich sicher auf eben diesem Parkett zu bewegen, während man nur Stunden später zwischen betrunkenen Seeleuten in der Gosse des Hafens versucht Talente zu erkennen und anzuwerben.

Ja, Ich suche eine Mannschaft. Ein kleines, wendiges Handelsschiff. Ich suche die Mannschaft im Namen des Schiffeigners. Mir fallen viele ein, die ich noch kenne oder einmal kannte, die es anzuschreiben gilt. Ich werde nicht der Kapitän sein, sondern, so wie ich es immer halte, in der zweiten Reihe stehen. Den normalen Handel werde ich von Land aus überwachen und dirigieren, aber vermutlich stehen immer wieder auch spezielle Missionen an, wo ich mich dann als Offizier an Bord bewegen werde.

Der Hafen Lisfars kennt mich noch nicht gut, doch ich fange an mich bekannt zu machen. Verschlagenheit, Schlagfertigkeit, Diplomatie und Einschüchterung sind meine Wegbegleiter. Ich möchte, dass man meinen Namen im Hafen kennt, dass man meinen Charakter kennt, weiß wofür ich stehe. Ich brauche einen Ruf. Und ich arbeite bereits daran...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 3 Wochen her #5454 von JPBaxxter
Vierter Eintrag

Es war nicht einfach eine Mannschaft aufzutun. Schiffsjungen, ja, die gibt es reichlich, aber die besonderen Posten, da dauert es. Immer hin, Björn und Tom stehen als Bottsmänner bereit. Ich hatte mich sehr auf sie verlassen und im Gegensatz zu anderen.... Freunden.... haben sie mich nicht enttäuscht. Ich bin zumindest soweit eine Auflistung machen zu können.

Mannschaft für vollständige Besatzung
(Die Mannschaft ist je nach Auftrag entsprechend anzupassen oder zu kürzen. Hier plane ich mit voller Besatzung für den geschützten Handel. Die Aufgaben sind von "Unbedingt noitwendig" bis "Variabel" sortiert.)


1x Kapitän
1x Leutnant (Erster Offizier)
1x Kommandant (Hauptmann der Soldaten)
2x Steuermann (Erster und Zweiter Steuermann)
2x Bootsmann (Hauptbootsmann und Unterbootsmann)
2x Quartiersmann (für die Ladung und Waren zuständig)

_______________________________ (9-10)

1x Schneider/ Segelmacher
2x Tischler (Meister und Geselle)
2x Zimmermann (Meister und Geselle)
2x Quartiersmeister (einer für die Quartiere und einer für die Mannschaft)
1x Bildhauer
1x Glaser
1x Maler
1x Schiemann (für Tauwerk und Takelage)
1x Koch
1x Heiler
1x Rüst- und Waffenmeister

_______________________________________ (13)

2x Schützen
15x Soldaten

40x Schiffsjungen

______________________________________ (57)



.....40 Mann habe ich bald zusammen. Zu wenige für eine volle Besatzung, aber vielleicht ausreichend, um bereits in See zu stechen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 3 Wochen her #5455 von JPBaxxter
Vierter EIntrag (Zusatz)

Möglichkeiten eine Karavelle mit minimaler Besatzung zu segeln:

1x Kapitän
1x Leutnant (Erster Offizier und Kommandant der Soldaten)
1x Steuermann (Erster Steuermann)
2x Bootsmann (Unterstützen den Steuermann)
1x Quartiersmann (für die Ladung und Waren zuständig)

_______________________________ (6)

1x Schneider/ Segelmacher/ Schiemann
2x Tischler und Zimmermann (Helfen als Bildhauer, Glaser und Maler aus)
1x Quartiersmeister
1x Koch
1x Heiler
1x Rüst- und Waffenmeister

_______________________________________ (7)

2x Schützen (Für die Balliste)
5x Soldaten (gut ausgebildet)

20x Schiffsjungen (Notfalls mit Bewaffnung)

______________________________________ (27)

Wenn wir diese Mindestmannschaft zusammen haben, dann ist vermutlich schon viel gewonnen. Und einige habe ich zusmamen. Gute, erfahrene Leute. Teilweise von meiner Zeit bei Azla und der Pirateninsel, teilweise von der Marine. Diese Positionen müssen von Männern und Frauen besetzt sein, die ich kenne - die mich kennen und denen ich vertraue. Erfahrene, die das Meer erfahren und Salz im Blut haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #5531 von JPBaxxter
Fünfter Eintrag

Die Schattenmesser kennen nun meinen Namen und einen Teil meiner Intention. Es war eine Interessante Begegnung, die nun ins Stocken kommt. Es braucht das Schiff.

Die Mannschaft zusammenzustellen und Leute zu finden ist schwieriger als gedacht. Dennoch wird Marek wohl eine Karavelle erwerben. Zusätzlich werde ich eine Schaluppe kaufen, allein für mich und den Fluss Lis. Mal sehen, was sich damit am Ende anstellen lässt.

Björn und seinen Bruder habe ich bereits losgeschickt. Es ist von Vorteil, wenn man Informationen besitzt - vor allem, wenn sich diese Informationen auf alte Verstecke und Schatzkarten beziehen. Das Geld für die Schaluppe sollte bald in Lisfar sein...

Als Mannschaft für die Schaluppe sind vorgesehen:

Kapitän und Steuermann: Samira Nassar (Notfalls vertreten durch Liana)
Leutnant: Liana (Halbling aus früheren Zeiten. Ich will sie anlernen. Sie wird beständig an Bord sein, auch wenn das Schiff im Hafen liegt.)

Hauptbootsmann: Wolfgang "Braunbart" Brandt (Pirat unter Azla und nun Taugenichts im Hafen von Lisfar. Ich bringe ihn auf Spur.)

Decksmänner: Patus und Grimm (Zwei ehemalige Piraten, die mehr an der Flasche hängen, als an ihrem Leben. Aber immer hin weiß ich, dass sie verschwiegen und mir zugeneigt sind und nur darum geht es mir.)

Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 1 Woche her #5574 von JPBaxxter
Sechster Eintrag

Ja.... in einem ehrlichen Kampf in einer ordentlichen Arena, schlägt mich quasi jeder. Ich sollte diese Art von Kampf lassen. Andererseits, ich werde trotz der Niederlage darauf angesprochen. Man hat meinen Namen wieder einmal gehört. Das ist wohl etwas Gutes.

Sei es, wie es ist. Die Schaluppe nimmt Fahrt auf. Nicht im Wasser, aber zumindest im Trockendock. Sie bietet nicht viel Platz, aber einige Wände sind zu vielerlei Nutzen doppelt verstärkt. Außerdem ist ein Durchgang geplant, den mein Schreiner mit einer Geheimtür versieht. Dahinter wird eine Art versteckter Laderaum sein und davor mein Refugium. Ich werde mir die Kajüte ein wenig als ein Arbeitswohnsitz einrichten. Ob sich eine Basliste und anderes Spielzeug machen lässt, das wird sich erst noch zeigen.

In etwa einem Zehntag hoffe ich auf die Jugfernfahrt. Wenn gleich es nur für den Lis gebaut ist, so verspreche ich mir einiges davon. Es kann Mareks Karavelle als Beiboot und Lotsenboot dienen, ich will den gesamten Lis erkunden und kartografieren, ich will mit den Flusspiraten in Verhandlungen treten und es kann einige wenige Waren offiziell verschiffen oder aber über den Lis schmuggeln. Ich bin voller Neugier und Vorfreude.... auch, was die Schattenmesser oder der EIsenthron dazu sagen. Es könnte sich ein starkes Netzwerk ausbilden...
_________

Bei Mareks Karavelle stockt es. Aber es braucht sowieso noch Zeit. Umbauarbeiten, die Durchsuchung von Bargers Schiff und die fehlende Crew. Nicht das noch viele fehlen, aber einige Männer wären wichtig. Vielleicht findet sich sogar ein dritter Schiffsbeteiligter? Es wäre wünschenswert. So ein Schiff macht viel Arbeit...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Tage her #5607 von JPBaxxter
Siebenter Eintrag

Es wird ernst. Ich Überwache den Bau der Schaluppe mir Argusaugen. Teilweise musste ich meine eigenen Leute hinschicken, aber es läuft nun nach meinen Vorstellungen.
Die Mannschaft für die Schaluppe steht ebenfalls, auch wenn die gute Liana leider etwas durch den Wind ist. Sei es drum.. ich segel auch ohne sie:

Braunbart, Patus und Grimm werden dauerhaft von mir bezahlt an Bord zu leben und zu arbeiten. Braunbart im Rang des Hauptbootsmann, Patus und Grimm als Deckshelfer. Ich selbst werde auch aus dem Taler ausziehen und an Bord leben. Gut möglich, dass sich öfter an Bord heikle Ware befindet.

Mit der Karavelle läuft es ebenso gut. Wir kommen mit den Umbau Maßnahmen voran. Ich bin mir nicht sicher, ob Marek mein Versteck bereits bemerkt hat. Zugegeben, er wird sich denken können, dass ich die ein oder andere Überraschung Bord plane.

Auch die Mannschaft der Karavelle steht nun. Ich weiß nicht, ob es die beste Idee war, doch habe ich einige Jungs aus der Unterstadt angeheuert. Keine erfahrenen Seefahrer, aber Bjön wird sie schon auf Spur bringen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Tage her #5608 von JPBaxxter
Siebenter Eintrag (Ergänzungen)

Schaluppe:

Al'Amira (Die Fürstin - in Gedenken an die Piratenfürstin Azla)

Kapitän und Steuermann: Samira Nassar (Führt das Schiff und lebt an Bord)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Hauptbootsmann und stellv. Steuermann/ Kapitän: Wolfgang "Braunbart" Brandt (Führt das Schiff in Samiras Abwesenheit - ist ansonsten ihre rechte Hand an Bord.)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Decksmänner: Patus und Grimm (Männer für alles)
Warnung: Spoiler! [ Zum Anzeigen klicken ]


Braunbart, Patus und Grimm sind ständige Wachen an Bord bzw. am Kai und leben zum Teil auf dem Schiff. Samira wohnt selbst auch auf dem Schiff.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.401 Sekunden
Powered by Kunena Forum