Visionen eines Weltentods - der Pfad ins Nichts

Mehr
3 Jahre 1 Monat her #3850 von solitude
Durch die Felder von Narben und Wunden
Scheint im dunklen Licht, anziehend die Leere der Nichtexistenz
Welche Ruhe, welch süßer Frieden!
Welche innere Gelassenheit! Welche höchste Glückseligkeit!
Um die Ebenen hinter dem Netz der spirituellen Täuschung zu erreichen
Welches die Menschheit webt, seit Jahrtausenden
Erblicke und stelle dich der schrecklichsten Wahrheit von allen
Jeder einzelne Traum, zerschmettert, zertrampelt und verloren
Jedes einzelne Wort für immer zum Schweigen gebracht
Abstieg und Rückkehr in den Urzustand
Das kalte, unheimliche, schöne Nichts

Veszrae
Konstantin
Loras Taskorn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.238 Sekunden
Powered by Kunena Forum